Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beitrittsgebühr, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beitrittsgebühr · Nominativ Plural: Beitrittsgebühren
Aussprache 
Worttrennung Bei-tritts-ge-bühr
Wortzerlegung Beitritt Gebühr
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Gebühr für den Beitritt in eine Organisation o. Ä.

Verwendungsbeispiele für ›Beitrittsgebühr‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um den bevorstehenden Wahlkampf bezahlen zu können, soll von diesen eine Beitrittsgebühr von 100 Mark erhoben werden. [Süddeutsche Zeitung, 09.06.1997]
Sie senken bei Golfern, deren Wohnsitz entsprechend entfernt liegt, die Beitrittsgebühren. [Süddeutsche Zeitung, 20.09.1994]
Die rund 30000 Mark Beitrittsgebühr zur IWC sind im Haushaltsplan 1981 nicht aufgeführt. [Die Zeit, 23.02.1981, Nr. 08]
Zitationshilfe
„Beitrittsgebühr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beitrittsgeb%C3%BChr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beitrittsgebiet
Beitrittserklärung
Beitrittsantrag
Beitrittsabstimmung
Beitrittsabsicht
Beitrittsgespräch
Beitrittsgesuch
Beitrittskandidat
Beitrittskriterium
Beitrittsland