Beizäumung

Worttrennung Bei-zäu-mung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Reiten Kopfhaltung des Pferdes bei beginnendem Versammeln, wobei die Stirnlinie des Tieres fast senkrecht zum Boden steht und das Genick den höchsten Punkt bildet
Zitationshilfe
„Beizäumung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beiz%C3%A4umung>, abgerufen am 18.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beizapparat
beizählen
Beiz
Beiwort
Beiwohnung
Beizbrühe
Beize
Beizeichen
beizeiten
beizen