Bekämpfungsmaßnahme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBe-kämp-fungs-maß-nah-me
WortzerlegungBekämpfungMaßnahme
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die Schutzimpfung ist eine wichtige Bekämpfungsmaßnahme gegen ansteckende Krankheiten

Verwendungsbeispiele für ›Bekämpfungsmaßnahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch fehlen 200 Millionen Dollar, um 2006 die Bekämpfungsmaßnahmen durchführen zu können.
Die Welt, 23.12.2005
Im Mai wird es jedoch auch erste Bekämpfungsmaßnahmen mit Pflanzenschutzmitteln geben müssen.
Bild, 13.03.2000
Trotzdem wird man, namentlich in niederschlagsreichen Gegenden, auf besondere Bekämpfungsmaßnahmen nicht verzichten können.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 50
Die Hauptanstrengungen sollen auf die Verhütung von Katastrophen und auf die Vorbereitung wirksamer Bekämpfungsmaßnahmen gerichtet werden.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - K. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 3567
Wir müssen wissen, wie weit der BSE-Erreger in den nicht-kranken Kühen verbreitet ist, das ist die Voraussetzung für alle Bekämpfungsmaßnahmen.
Der Spiegel, 28.10.1996
Zitationshilfe
„Bekämpfungsmaßnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bek%C3%A4mpfungsma%C3%9Fnahme>, abgerufen am 09.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bekämpfung
bekämpfen
bekalmen
bekakeln
bekacken
Bekämpfungsmittel
bekannt
bekannt geben
bekannt machen
bekannt werden