Bekehrungseifer

WorttrennungBe-keh-rungs-ei-fer
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

eifriges Bemühen, andere zu etw. zu bekehren

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne Zweifel haben die christlichen Kirchen längst ihren alten Bekehrungseifer eingebüßt.
Die Welt, 18.03.2004
Der Disziplinarausschuss warf der Türkin Bekehrungseifer und Störung der Ordnung vor.
Süddeutsche Zeitung, 28.11.2003
Seinen Bekehrungseifer zu betätigen, fand Cortez gleich am folgenden Morgen eine Gelegenheit.
Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 164
Doch trotz dieses verschachtelten Devotionalienhandels und regen Bekehrungseifers stagniert der Zulauf zur „Vereinigungskirche“.
Die Zeit, 29.10.1982, Nr. 44
Das gesamte Repertoire politischer und rechtlicher Verfassungsgrundsätze sowie die Gründungsmythen von Egalität und Individualität wirkten als universalistische Glaubenssätze, welche mit missionarischen Bekehrungseifer weltweit verkündet wurden.
Der Tagesspiegel, 22.12.2000
Zitationshilfe
„Bekehrungseifer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bekehrungseifer>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bekehrung
Bekehrer
bekehren
bekehrbar
bekaufen
Bekehrungsversuch
Bekehrungswerk
Bekehrungswut
bekennen
Bekenner