Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bekleidung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bekleidung · Nominativ Plural: Bekleidungen
Aussprache 
Worttrennung Be-klei-dung
Wortzerlegung bekleiden -ung

Bedeutungsübersicht+

  1. siehe auch kleiden (1)
    1. 1. Kleidung
    2. 2. Verkleidung
eWDG

Bedeutung

siehe auch kleiden (1)
1.
Kleidung
Beispiele:
eine zweckmäßige Bekleidung
der Ertrunkene war ohne Bekleidung
der Mantel war noch dürftiger als die übrige Bekleidung
seine Bekleidung war einfach, aber ordentlich
aus den Fellen machte er sich seine Bekleidung [ G. Keller7,125]
2.
Verkleidung
Beispiel:
eine feuerfeste Bekleidung der Türen, eine zweckmäßige Bekleidung der Deichwände
Bedeckung
Beispiel:
er schenkte dem Altare ihrer Kirche eine neue prächtige Bekleidung (= Decke) [ Immerm.Epigonen7,179]

Thesaurus

Synonymgruppe
Bekleidung · Garderobe · Gewand · Kleider · Kleidung · Kluft · Mode · Outfit · Textilie(n)  ●  Anziehsachen  ugs. · Gewandung  geh. · Klamotten  ugs. · Kledage  ugs., salopp, regional · Konfektion  geh. · Plünnen  ugs., norddeutsch · Sachen  ugs. · Zeug  ugs.
Oberbegriffe
  • Textilien · Textilware  ●  Wirkwaren  geh., veraltet
Assoziationen
  • Kleidermode · Mode
  • in vollem Ornat · in voller Montur · in voller Rüstung
  • in Festtagsgala · in Galakleidung · in Galauniform · in vollem Ornat · in voller Kluft  ●  in Festkleidung  Hauptform · in vollem Wichs  auch figurativ · ausstaffiert wie Graf Koks von der Gasanstalt  ugs. · geschmückt wie ein Pfingstochse  ugs. · in großer Toilette  geh., veraltend · schwer in Schale  ugs.
Synonymgruppe
Bekleidung (eines Amtes) · Besetzung (einer Stelle)

Typische Verbindungen zu ›Bekleidung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bekleidung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bekleidung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es liegt aber auch noch ein anderer großer Fehler in solcher Bekleidung. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 100]
Die neuen Herren bespuckten sie wegen nicht ausreichender Bekleidung, manche schlugen auch zu. [konkret, 1995]
Mit Bekleidung im herkömmlichen Sinn hat das wenig zu tun. [Die Zeit, 05.07.2011, Nr. 27]
So spät wie möglich suchte ich das „Hotel“ auf, verbrachte die Nacht in voller Bekleidung. [Die Zeit, 27.02.1984, Nr. 09]
Man scheint sich wie zu Hause zu fühlen in notdürftiger Bekleidung. [Die Zeit, 01.12.1972, Nr. 48]
Zitationshilfe
„Bekleidung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bekleidung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beklagung
Beklagte
Beklagen
Bekenntniszwang
Bekenntnissynode
Bekleidungsamt
Bekleidungsgeschäft
Bekleidungsgewerbe
Bekleidungshandwerk
Bekleidungshersteller