Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Bekleidungshandwerk, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bekleidungshandwerk(e)s · Nominativ Plural: Bekleidungshandwerke
Aussprache 
Worttrennung Be-klei-dungs-hand-werk
Wortzerlegung Bekleidung Handwerk
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
das Bekleidungshandwerk zeigte auf einer Modenschau eine reichhaltige Kollektion von Modellen

Verwendungsbeispiele für ›Bekleidungshandwerk‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu den Verlierern der Einheit zählt Windeck zufolge das Bekleidungshandwerk. [Die Welt, 02.03.2000]
Die Schwierigkeiten liegen eindeutig im Bekleidungshandwerk. Hier ist die Konkurrenz der industriellen Konfektion stark zu verspüren. [Die Zeit, 19.07.1956, Nr. 29]
Mit Gerdi Westermeyr (64 Stimmen), der Landesinnungsobermeisterin des Bekleidungshandwerks, ist jetzt erstmals eine Frau Vizepräsidentin für die Selbständigen; [Süddeutsche Zeitung, 28.06.1994]
Auch für das laufende Jahr zeichne sich beim Lehrstellenangebot ein positives Bild ab, insbesondere im Nahrungsmittel‑ und Bekleidungshandwerk. [Süddeutsche Zeitung, 24.06.1998]
Davon sind vor allem Bau‑ und Ausbaubetriebe, das Auto‑ und Bekleidungshandwerk, aber auch das Dienstleistungs‑ und Kunsthandwerk betroffen. [Bild, 03.12.1998]
Zitationshilfe
„Bekleidungshandwerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bekleidungshandwerk>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bekleidungsgewerbe
Bekleidungsgeschäft
Bekleidungsamt
Bekleidung
Beklagung
Bekleidungshersteller
Bekleidungsindustrie
Bekleidungskammer
Bekleidungsstück
Bekleidungsvorschrift