Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bekleidungsstück, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Be-klei-dungs-stück
Wortzerlegung Bekleidung Stück

Verwendungsbeispiele für ›Bekleidungsstück‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Freigabe der rund 80 Millionen zurückgehaltenen Bekleidungsstücke verschaffe ihnen nun wieder Luft. [Die Welt, 08.09.2005]
Ziel dieser Entwicklung war die Reduzierung von Gewicht und Anzahl der Bekleidungsstücke, ohne auf die bewährte Funktion zu verzichten. [Süddeutsche Zeitung, 18.05.2004]
Da es unmöglich war, über den stark gebauschten Ärmeln der Kleider einen Mantel zu tragen, wurde der Schal zu einem wichtigen Bekleidungsstück. [o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 11722]
Anschließend warfen sie über den Kopf des hilflosen Klaus R. Bekleidungsstücke. [Süddeutsche Zeitung, 05.08.2002]
Sie haben es sogar geschafft, das Sternenabbild auf wunderbare Bekleidungsstücke zu bannen. [Süddeutsche Zeitung, 10.08.1999]
Zitationshilfe
„Bekleidungsstück“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bekleidungsst%C3%BCck>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bekleidungskammer
Bekleidungsindustrie
Bekleidungshersteller
Bekleidungshandwerk
Bekleidungsgewerbe
Bekleidungsvorschrift
Beklemmnis
Beklemmung
Beklommenheit
Bekohlung