Bekleidungsstück, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungBe-klei-dungs-stück
WortzerlegungBekleidungStück

Typische Verbindungen zu ›Bekleidungsstück‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bekleidungsstück‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bekleidungsstück‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Freigabe der rund 80 Millionen zurückgehaltenen Bekleidungsstücke verschaffe ihnen nun wieder Luft.
Die Welt, 08.09.2005
Ziel dieser Entwicklung war die Reduzierung von Gewicht und Anzahl der Bekleidungsstücke, ohne auf die bewährte Funktion zu verzichten.
Süddeutsche Zeitung, 18.05.2004
Da es unmöglich war, über den stark gebauschten Ärmeln der Kleider einen Mantel zu tragen, wurde der Schal zu einem wichtigen Bekleidungsstück.
o. A.: Lexikon der Kunst - M. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 11722
In der Straßenmeisterei saßen drei trübselige Polizeioffiziere inmitten riesiger Haufen von Bekleidungsstücken und Stiefeln.
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 433
Die besten Bekleidungsstücke wurden abgesondert und zur Versorgung der Volksdeutschen auf Befehl des Reichsführer-SS verwendet.
o. A.: Einhundertfünfundneunzigster Tag. Montag, 5. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 26921
Zitationshilfe
„Bekleidungsstück“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bekleidungsst%C3%BCck>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bekleidungskammer
Bekleidungsindustrie
Bekleidungshersteller
Bekleidungshandwerk
Bekleidungsgewerbe
Bekleidungsvorschriften
bekleistern
beklemmen
Beklemmnis
Beklemmung