Bekunden, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Bekundens · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungBe-kun-den (computergeneriert)

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Bekunden · ↗Bekundung · ↗Beteuerung · ↗Bezeugung · ↗Erweisung · ↗Mitteilung · ↗Äußerung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

EZB ablegen abstimmen anschauen anstreben aufbringen bemühen bereiten eigen entgegensehen entschließen erleben festhalten fühlen gegenüberstehen gehaben hegen interessieren kennen kennenlernen lernen offiziell reizen schlafen vermissen verspüren vorliegen wahrnehmen wiederholt überraschen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bekunden‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jedes Unternehmen sieht sich nach eigenem Bekunden als bester Partner für die DERG.
Die Welt, 31.01.2005
T. erwachte nach eigenem Bekunden meist schon gegen vier Uhr.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 245
Nach eigenem Bekunden ist es der persönlichste Film des spanischen Regisseurs.
Der Tagesspiegel, 14.04.2001
Ihm geht es nach eigenem Bekunden nicht darum, die Handys zu verteufeln.
Süddeutsche Zeitung, 24.10.1997
Nach mehreren Ehen, die sie der Einfachheit halber durchnumeriert hatte, war Conny, nach eigenem Bekunden, schließlich »Radikalfeministin« geworden.
Sparschuh, Jens: Der Zimmerspringbrunnen, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1995, S. 72
Zitationshilfe
„Bekunden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bekunden>, abgerufen am 21.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bekümmerung
bekümmert
Bekümmernis
bekümmern
bekümmerlich
Bekundung
beküssen
Bel
Bel Paese
belabern