Belastungsgrenze, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Belastungsgrenze · Nominativ Plural: Belastungsgrenzen
WorttrennungBe-las-tungs-gren-ze (computergeneriert)
WortzerlegungBelastungGrenze

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anwohner Autofahrer Erreichen Mindestmaßnahme Rand Zuzahlung angelangen anlangen ansetzen erreichen finanziell individuell meßbar ober physisch psychisch testen äußer überschreiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Belastungsgrenze‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das System sei dadurch an seine technische Belastungsgrenze gelangt und störanfälliger geworden.
Süddeutsche Zeitung, 28.11.2003
Offensichtlich will die Bahn auf diese Weise die physische und psychische Belastungsgrenze ihrer Kunden testen.
Die Zeit, 27.01.1992, Nr. 04
Vor allem für junge Familien sei nun jedoch die "Belastungsgrenze" erreicht.
Bild, 25.02.2005
Nicht nur die beteiligten Auslandsinstitute bringt ein solches Unternehmen an die Belastungsgrenze.
Der Tagesspiegel, 21.01.2004
In der Bundesrepublik erreichen Frankfurt mit 64 Bewegungen (Start oder Landung) und München mit 34 Bewegungen in der Stunde in diesem Sommer ihre Belastungsgrenzen.
o. A. [rm.]: Flugplankoordinator. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1988]
Zitationshilfe
„Belastungsgrenze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Belastungsgrenze>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Belastungsfaktor
belastungsfähig
Belastungsanzeige
Belastungs-EKG
Belastung
Belastungsindiz
Belastungskurve
Belastungsmaterial
Belastungsprobe
Belastungssituation