Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Belastungskurve, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Be-las-tungs-kur-ve
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich grafische Darstellung wechselnder Belastungen

Verwendungsbeispiele für ›Belastungskurve‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Belastungskurve der Stunde soll nicht geradlinig aufwärts oder abwärts verlaufen, sondern wellenförmig. [Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 59]
Aber erst im zu Ende gehenden Jahrhundert stieg die Belastungskurve mit der schnell wachsenden Bevölkerung und dem explosionsartig zunehmenden Verkehr steil an. [Süddeutsche Zeitung, 01.12.1999]
Denn anders als beim linear‑progressiven Tarif wirkt sich der Eingangssatz nur auf die erste Scheibe des Tarifs, nicht aber auf die gesamte Belastungskurve aus. [Die Zeit, 17.01.1997, Nr. 4]
Der Zustand des Gewässers werde durch die Belastungskurve mit Phosphor belegt, sagte Beat Baumgartner vom Umweltamt im Kanton Thurgau. [Die Zeit, 15.11.2012 (online)]
Zitationshilfe
„Belastungskurve“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Belastungskurve>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Belastungsindiz
Belastungsgrenze
Belastungsfaktor
Belastungsanzeige
Belastungs-EKG
Belastungsmaterial
Belastungsprobe
Belastungssituation
Belastungsspitze
Belastungsstörung