Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Belegleser, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beleglesers · Nominativ Plural: Belegleser
Worttrennung Be-leg-le-ser
Wortzerlegung Beleg Leser1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

EDV Vorrichtung, mit der genormte Belege unmittelbar gelesen und in Buchungen übertragen werden können

Verwendungsbeispiele für ›Belegleser‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem setzt das Unternehmen, das neben PC auch Geldautomaten für Banken, Belegleser und Mehrplatz‑Computersysteme verkauft, auf Kooperationen. [Süddeutsche Zeitung, 16.04.1994]
Es seien neue Belegleser in der Datenverarbeitung eingesetzt und neue Codiergeräte angeschafft worden, hieß es in der Lottozentrale. [Der Tagesspiegel, 05.01.2005]
Schon seit 1970 befaßt sich die heutige Kleindienst Datentechnik AG, Augsburg, mit der Entwicklung von Beleglesern für industrielle Anwender. [Süddeutsche Zeitung, 18.05.1999]
Über Belegleser werden Narkoseprotokolle erfaßt und an einen PC weitergegeben, wo sie unter Unix in einer relationalen Datenbank abgelegt, verwaltet und statistisch ausgewertet werden. [C't, 1994, Nr. 5]
Zitationshilfe
„Belegleser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Belegleser>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Belegknochen
Belegfrist
Belegexemplar
Beleger
Belegbogen
Belegmaterial
Belegmuster
Belegnachweis
Belegnagel
Belegpoller