Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Belegschaftshandel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Be-leg-schafts-han-del
Wortzerlegung Belegschaft Handel1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Verkauf oder Vermittlung von Waren in betriebseigenen Räumen

Verwendungsbeispiele für ›Belegschaftshandel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So stellt sich die Frage, wem denn mit dem Gesetz gegen den Betriebs‑ und Belegschaftshandel wirklich gedient ist. [Die Zeit, 21.10.1960, Nr. 43]
Über einen Gesetzentwurf gegen den Betriebs‑ und Belegschaftshandel wird voraussichtlich im November abschließend beraten werden. [Die Zeit, 14.10.1960, Nr. 42]
Sie werden ja jetzt schon „unter der Theke“ vielfach gewährt, vom Belegschaftshandel ganz zu schweigen. [Die Zeit, 15.07.1960, Nr. 29]
Zitationshilfe
„Belegschaftshandel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Belegschaftshandel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Belegschaftsgröße
Belegschaftsaktie
Belegschaft
Belegpoller
Belegnagel
Belegschaftsmitglied
Belegschaftsraum
Belegschaftssprecher
Belegschaftsstärke
Belegschaftsversammlung