Belegschaftsvertretung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBe-leg-schafts-ver-tre-tung
WortzerlegungBelegschaftVertretung

Verwendungsbeispiele für ›Belegschaftsvertretung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So gibt es in den südafrikanischen Siemens-Werken seit 1971 eine Belegschaftsvertretung, die jedes Jahr neu gewählt wird.
Die Zeit, 04.07.1980, Nr. 28
Nur in vier Prozent der Betriebe mit 5 bis 20 Beschäftigten gibt es überhaupt eine Belegschaftsvertretung.
Die Zeit, 25.10.2000, Nr. 43
Er verwies in diesem Zusammenhang auf einen Rückgang der Belegschaftsvertretungen.
Süddeutsche Zeitung, 01.04.2000
Nach den Leitsätzen soll die Belegschaftsvertretung aber kein Einspruchsrecht erhalten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1950]
Die Firmenleitung habe die Belegschaftsvertretung darüber informiert, dass "unter den gegebenen Bedingungen der Kostenstrukturen eigentlich 2000 Arbeitsplätze ins Ausland verlagert werden müssten", sagte ein Siemens-Sprecher.
Die Welt, 12.03.2004
Zitationshilfe
„Belegschaftsvertretung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Belegschaftsvertretung>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Belegschaftsvertreter
Belegschaftsversicherung
Belegschaftsversammlung
Belegschaftsstärke
Belegschaftssprecher
Belegstation
Belegstelle
Belegstück
belegt
Belegung