Beleihungswert

Worttrennung Be-lei-hungs-wert
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

die Höhe der möglichen Beleihung bestimmender Wert

Typische Verbindungen zu ›Beleihungswert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beleihungswert‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beleihungswert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die veröffentlichten Zinsen, die die Bank für Kredite verlangt, beziehen sich fast immer auf den Beleihungswert.
Der Tagesspiegel, 07.09.2002
Es gab die Wünsche, möglichst viel Beleihungswert darzustellen, damit man möglichst viel finanzieren konnte.
Die Zeit, 01.08.1997, Nr. 32
Doch oft fehlt schon die Angabe, wie der Beleihungswert ermittelt wird.
C't, 2000, Nr. 15
Die Banken verwenden für Finanzierungen bis zu 80 Prozent des Beleihungswerts Misch-Kalkulationen mit einem einheitlichen Zins für die ganze Finanzierung.
Die Welt, 20.12.2003
Für die Ermittlung des Beleihungswertes hat das Kreditinstitut einen aus mindestens drei Mitgliedern bestehenden Sachverständigenausschuß zu bestellen.
o. A.: Gesetz über das Kreditwesen. In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Zitationshilfe
„Beleihungswert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beleihungswert>, abgerufen am 19.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beleihungsgrenze
Beleihung
beleihen
beleihbar
Beleidigungsprozess
Belemnit
belernen
belesen
Belesenheit
Belesprit