Beleuchtungstechnik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBe-leuch-tungs-tech-nik
WortzerlegungBeleuchtungTechnik

Typische Verbindungen zu ›Beleuchtungstechnik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Revolution ausgefeilt modern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beleuchtungstechnik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beleuchtungstechnik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit dem dynamischen Fahrlicht macht die Beleuchtungstechnik im Auto einen gewaltigen Sprung nach vorn.
Der Tagesspiegel, 21.12.2002
Wie es scheint, geht die nächste Revolution in der Beleuchtungstechnik von unserem so launischen Zentralgestirn aus.
Süddeutsche Zeitung, 14.04.2000
Die erste elektrische Eisenbahn kam von Siemens, das Unternehmen engagierte sich ebenso in der aufkommenden Beleuchtungstechnik.
Die Zeit, 24.12.2003, Nr. 52
Das ist Hamburgs vielleicht aufwendigste Beleuchtungstechnik, die 280 verschiedene Stimmungen zaubern kann.
Bild, 17.04.1999
Kommerzienrat Max Graetz, der Pionier der modernen Beleuchtungstechnik, wird 70 Jahre alt.
o. A.: 1931. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 8673
Zitationshilfe
„Beleuchtungstechnik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beleuchtungstechnik>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beleuchtungsstärke
Beleuchtungsprobe
Beleuchtungsmesser
Beleuchtungskorporation
Beleuchtungskörper
Beleuchtungsvorrichtung
Beleuchtungsvorschrift
beleumden
beleumunden
belfern