Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Belichtungszeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Be-lich-tungs-zeit
eWDG

Bedeutung

Fotografie
Beispiele:
eine kurze, lange Belichtungszeit
die Belichtungszeit muss sich nach den gegebenen Lichtverhältnissen richten

Typische Verbindungen zu ›Belichtungszeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Belichtungszeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Belichtungszeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das urtümliche Verwackeln stammt aus der Zeit der langen Belichtungszeit. [Spoerl, Alexander: Mit der Kamera auf du, München: Piper 1957, S. 114]
Alternativ kann man eine feste Belichtungszeit mit hinreichender Länge einstellen. [C't, 1994, Nr. 7]
Lange Belichtungszeiten bei bewegter Kamera führen aber zu unscharfen Bildern. [Die Zeit, 27.06.1969, Nr. 26]
Mit welchen technischen Tricks kann man bei so langen Belichtungszeiten von fast zwei Jahren differenzierte Aufnahmen erzielen? [Süddeutsche Zeitung, 09.05.1997]
Er benötigte zehn bis zwölf Stunden reine Belichtungszeit für eine Aufnahme. [Die Welt, 10.07.2001]
Zitationshilfe
„Belichtungszeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Belichtungszeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Belichtungstabelle
Belichtungsmesser
Belichtungsdauer
Belichtung
Belial
Belieben
Beliebigkeit
Beliebtheit
Beliebtheitsskala
Beliebtheitswert