Beliebtheitsskala, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beliebtheitsskala · Nominativ Plural: Beliebtheitsskalen/Beliebtheitsskalas
Aussprache 
Worttrennung Be-liebt-heits-ska-la
Wortzerlegung BeliebtheitSkala

Typische Verbindungen zu ›Beliebtheitsskala‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beliebtheitsskala‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beliebtheitsskala‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber welcher Duft steht eigentlich als nächster auf der Beliebtheitsskala?
Der Tagesspiegel, 28.03.2003
Und wer steht bei den Damen ganz oben auf der Beliebtheitsskala?
Die Welt, 05.05.1999
In der Beliebtheitsskala linker Politiker rangiert sie gleich hinter ihrem Vater auf Platz zwei.
Die Zeit, 02.05.1997, Nr. 19
In der Beliebtheitsskala der Durchschnittsdebilen kommt er direkt nach Schäuble.
konkret, 2000 [1998]
In Deutschland kostet sie mehr Menschenleben und Bonuspunkte in der Beliebtheitsskala.
konkret, 1993
Zitationshilfe
„Beliebtheitsskala“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beliebtheitsskala>, abgerufen am 18.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beliebtheit
beliebt
Beliebigkeit
beliebig
belieben
Beliebtheitswert
beliefern
Belieferung
Belizer
Belizerin