Beliebtheitswert, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beliebtheitswert(e)s · Nominativ Plural: Beliebtheitswerte
Aussprache [bəˈliːpthaɪ̯ʦˌveːɐ̯t]
Worttrennung Be-liebt-heits-wert
Wortzerlegung Beliebtheit Wert

Typische Verbindungen zu ›Beliebtheitswert‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beliebtheitswert‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beliebtheitswert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine persönlichen Beliebtheitswerte sind zwar nicht schlecht, gingen aber zuletzt zurück. [Die Zeit, 21.07.2013, Nr. 30]
Sie haben den höchsten Beliebtheitswert, aber das beschreibt noch keine Rolle. [Süddeutsche Zeitung, 07.10.1994]
Doch seit die Beliebtheitswerte des Demokraten bei den Kriegsveteranen fallen, schlägt er zurück. [Der Tagesspiegel, 23.08.2004]
Gerade deswegen hat der Finanzminister Wolfgang Schäuble auch so hohe Beliebtheitswerte. [Die Zeit, 14.01.2013, Nr. 02]
Dies zeige sich auch am Rückgang seiner Beliebtheitswerte in jüngeren Umfragen. [Die Zeit, 07.12.2012 (online)]
Zitationshilfe
„Beliebtheitswert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beliebtheitswert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beliebtheitsskala
Beliebtheit
Beliebigkeit
Belieben
Belichtungszeit
Belieferung
Belizer
Belizerin
Belladonna
Belle