Bemessung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bemessung · Nominativ Plural: Bemessungen
Aussprache
WorttrennungBe-mes-sung
Wortzerlegungbemessen-ung
Wortbildung mit ›Bemessung‹ als Erstglied: ↗Bemessungsgrenze  ·  mit ›Bemessung‹ als Letztglied: ↗Gebührenbemessung · ↗Steuerbemessung · ↗Strafbemessung
eWDG, 1967

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von bemessen
Beispiel:
die Bemessung der Strafe, des Pachtzinses

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abfindung Arbeitslosengeld Arbeitslosenhilfe Arbeitszeit Beitrag Bußgeld Dividende Eigenkapital Einkommensteuer Entschädigung Erbschaftsteuer Geldbuße Geldstrafe Gewerbesteuer Grundsteuer Kaufpreis Kriterium Maßstab Regelsatz Schmerzensgeld Sozialversicherungsbeitrag Strafe Strafmaß Unterhalt Vermögensteuer Zuwachsrate berücksichtigen einbeziehen großzügig heranziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bemessung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Übertrieben großzügig sei zudem die Bemessung des Übergangsgeldes, das unabhängig von der individuellen Situation zwei Jahre lang gezahlt werde.
Süddeutsche Zeitung, 13.12.1997
Dabei hätte in der zeitlichen Bemessung soviel gar nicht gefehlt.
Die Zeit, 27.05.1983, Nr. 22
Die Schuld an Gott ist unendlich und entzieht sich jeder Bemessung.
Althaus, P.: Gericht Gottes. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 15771
Bei der Bemessung des Erbteils ist anzunehmen, daß nur ein Kind geboren wird.
o. A.: Bürgerliches Gesetzbuch. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts, München: Beck 1997
Auch die Bemessung des Honorars war von ihr abhängig gewesen.
Schulze, Friedrich: Der Deutsche Buchhandel und die geistigen Strömungen der letzten hundert Jahre. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 8772
Zitationshilfe
„Bemessung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bemessung>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bemessen
Bemerkung
bemerkenswerterweise
bemerkenswert
bemerken
Bemessungsgrenze
Bemessungsgrundlage
bemisstrauen
bemitleiden
bemitleidenswert