Benebelung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBe-ne-be-lung (computergeneriert)
Wortzerlegungbenebeln-ung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur Stiller vertrug den köstlichen, nicht eben leichten Weißwein ohne Benebelung.
Frisch, Max: Stiller, Rheda-Wiedenbrück: Bertelsmann 1997 [1954], S. 405
Da auch die Insektenfalle nur den fliegenden Teil der Arten fängt, liefert allein die Benebelung eine komplette Zusammensetzung der Arten im Außenbereich von Baumkronen.
Süddeutsche Zeitung, 05.06.2001
Zitationshilfe
„Benebelung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Benebelung>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
benebelt
benebeln
Bendel
Benchmarking
Benchmarkanleihe
benebst
benedeien
Benedeiung
Benedictus
Benediktendistel