Benediktinerorden

WorttrennungBe-ne-dik-ti-ner-or-den
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

vom heiligen Benedikt von Nursia gegründeter Mönchsorden

Typische Verbindungen zu ›Benediktinerorden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Benediktinerorden‹.

Verwendungsbeispiele für ›Benediktinerorden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Lassen sich einzelne Regeln Ihres Benediktinerordens auf die weltliche Praxis in Unternehmen übertragen?
Die Zeit, 26.07.2010, Nr. 30
Es verkörpert schöpferisch das im Benediktinerorden uralte Nebeneinander von asketischer und weltfroher Lebenshaltung auf besonders eigentümliche Weise.
Salmen, Walter: Hermann von Salzburg. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1957], S. 38409
Die hieraus hervorgehende, vom Benediktinerorden gelöste, lockere Gemeinschaft widmete sich der Krankenpflege.
Maschke, E.: Ritterorden. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 31963
Der Benediktinerorden andrerseits schuf, nachdem seine charismatische Epoche abgelaufen war, im Ergebnis, feudale Klostergrundherrschaften.
Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 712
Die 65 Mönche des Benediktinerordens sollen in den nächsten Tagen einzeln zu den Vorwürfen befragt werden.
Süddeutsche Zeitung, 03.03.1998
Zitationshilfe
„Benediktinerorden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Benediktinerorden>, abgerufen am 07.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Benediktinermönch
Benediktinerkloster
Benediktinerabtei
Benediktiner
Benediktenkraut
Benediktinerregel
benediktinisch
Benediktion
benedizieren
Beneficium