Bengalisch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular 1: Bengalisch · Genitiv Singular 2 (selten): Bengalischs · wird nur im Singular verwendet
Nebenform Bengalische · Substantiv (Neutrum), nur mit bestimmtem Artikel · Genitiv Singular: Bengalischen · wird nur im Singular verwendet
Die Verwendung der beiden möglichen Formen des Wortes richtet sich einerseits nach formalen Kriterien, andererseits tendenziell auch nach der beabsichtigten Bedeutung. Die Form ohne »-e« ist die einzige Möglichkeit, wo sonst starke Formen des Adjektivs gefordert wären (Ich verstehe kein Bengalisch). Sie wird gewöhnlich dann verwendet, wenn von verschiedenen Ausprägungen der Sprache die Rede ist (das umgangssprachliche Bengalisch, im Bengalisch der Eliten) und steht häufiger als Subjekt und Objekt (ohne Artikel: Ich verstehe Bengalisch) als in anderen Rollen (der Klang ihres Bengalisch(s)). Die Form mit »-e«, die immer mit Artikel steht, kann in allen Fällen verwendet werden, wo schwache Adjektivendungen vorkommen (aus dem Bengalischen ins Deutsche übersetzt, der Klang ihres Bengalischen). Sie wird gewöhnlich verwendet, wenn die Sprache allgemein gemeint ist (das Bengalische ist eine schöne Sprache).
WorttrennungBen-ga-lisch ● Ben-ga-li-sche
Grundformbengalisch
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Textprobe in bengalischer Schrift
Textprobe in bengalischer Schrift
(LiangHH, CC0)
in Bangladesch und den angrenzenden Regionen Indiens beheimatete Sprache aus dem indoarischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie   Amts- und Verkehrssprache in Bangladesch und den indischen Provinzen Westbengalen und Tripura
Beispiele:
Er ist des Bengalischen ebenso wenig mächtig wie wir. [Die Zeit, 16.06.2016, Nr. 26]
Die Sundarbans an der südlichen Grenze zwischen Indien und Bangladesch bilden den größten Mangrovenwald der Erde […]. Sein Name wird von den nur hier vorkommenden Sundaribäumen abgeleitet und bedeutet auf Bengalisch »Schöner Wald«. [Süddeutsche Zeitung, 18.01.2018]
bildlich Die amerikanische Schriftstellerin Jhumpa Lahiri hat ein Buch über ihre Liebe zum Italienischen geschrieben – und über ihre Einwanderung aus dem Bengalischen ins Englische. [Süddeutsche Zeitung, 09.01.2018]
Dort glauben alle, abgesehen von meinen Verwandten, die mich von klein auf kennen, dass ich, die ich außerhalb Indiens geboren und aufgewachsen bin, nur Englisch spreche und Bengalisch kaum verstehe. [Die Welt, 11.11.2017]
[…] Chakrabarti übersetzt zeitgenössische deutsche Literatur ins Bengalische. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.06.2005]
Zitationshilfe
„Bengalisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bengalisch>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
bengalisch
Bengali
Benetzung
benetzt
benetzen
Bengalo
Bengel
bengelhaft
beniesen
benigne