Beninerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beninerin · Nominativ Plural: Beninerinnen
Aussprache [beˈniːnəʀɪn]
Worttrennung Be-ni-ne-rin
Wortzerlegung Beniner-in
ZDL-Verweisartikel, 2020

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Beniner
Beispiele:
Während die Angehörigen auf die Felder gehen, um zu arbeiten, seien Blinde in Benin dazu verurteilt, untätig zu Hause zu sitzen, sagt Brigitte. Dieses Los bleibt der jungen Beninerin vorerst erspart. [Neue Zürcher Zeitung, 30.07.2005]
Nach dem Konzert der Beninerin Angelique Kidjo […] sehe ich zu, schnell wieder aus Berlin zu fliehen. [Spiegel, 30.06.2003 (online)]
Und Benin ist kein Land für Fotosafaris. Zwar sind die optischen Eindrücke stark, wenn eine Großfamilie frisch gepflückte Baumwolle zu schneeweißen Bergen auftürmt. Wenn kleine Mädchen orangerote Paprikaschoten zum Trocknen auf grauschwarzem Asphalt ausbreiten. Aber es gibt einen einzigen Moment, wo Beniner und besonders Beninerinnen regelmäßig ungehalten und unfreundlich auf Touristen reagieren: wenn sie gezückte Kameras auf sich gerichtet sehen. [die tageszeitung, 05.11.1994]
Zitationshilfe
„Beninerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beninerin>, abgerufen am 25.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beniner
Benimmregel
Benimm
Benignität
benigne
Benjamin
Bennuss
benommen
Benommenheit
benörgeln