Benutzungszwang, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Benutzungszwang(e)s · Nominativ Plural: Benutzungszwänge
WorttrennungBe-nut-zungs-zwang
WortzerlegungBenutzungZwang

Verwendungsbeispiele für ›Benutzungszwang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Änderung des Patentgesetzes sieht vor, die Warenzeichenrolle des Patentamtes dadurch zu entlasten, daß für eingetragene Warenzeichen ein Benutzungszwang eingeführt wird.
Die Zeit, 27.05.1966, Nr. 22
Seit dem 1. Januar 1973 schreibt der Gesetzgeber den Benutzungszwang vor.
Die Zeit, 06.10.1978, Nr. 41
Und da Kompost kein Abfall sei, könne folglich auch kein Anschluss- und Benutzungszwang entstehen.
Die Welt, 22.06.2000
Das aber tun sie in der Regel durch einen "zentralen Anschluß- und Benutzungszwang".
Süddeutsche Zeitung, 20.02.1998
Die Berliner IHK lehnt einen Anschluß- und Benutzungszwang bei der Wasserversorgung ab.
Bild, 27.12.2005
Zitationshilfe
„Benutzungszwang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Benutzungszwang>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Benützungsvorschrift
Benutzungsordnung
Benutzungsgebühr
Benutzung
Benutzerschnittstelle
Benzaldehyd
benzen
Benzin
Benzinabscheider
Benzinbehälter