Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Benzinkanister, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Benzinkanisters · Nominativ Plural: Benzinkanister
Aussprache 
Worttrennung Ben-zin-ka-nis-ter
Wortzerlegung Benzin Kanister
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Kanister zur Aufbewahrung oder zum Transport von Benzin

Typische Verbindungen zu ›Benzinkanister‹ (berechnet)

finden gefüllt leer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Benzinkanister‹.

Verwendungsbeispiele für ›Benzinkanister‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am leichtesten hätten wir noch auf den Benzinkanister verzichten können. [Die Zeit, 13.11.1970, Nr. 46]
Er wolle einer jungen Dame in seinem Wagen das Fahren beibringen, schäme sich jedoch wegen seines alten Benzinkanisters. [Süddeutsche Zeitung, 21.04.1999]
Sie bemerkten den Benzinkanister und konnten ihn mit den Füßen wegstoßen. [Süddeutsche Zeitung, 23.03.1995]
In dem leerstehenden, eingerüsteten Gebäude entdeckten die Beamten einen vollen Benzinkanister neben aufgehäuftem Holz. [Der Tagesspiegel, 06.07.2003]
Von dort ging ich mit Trägern und Benzinkanistern zu meinem Auto. [Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 85]
Zitationshilfe
„Benzinkanister“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Benzinkanister>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Benzinherstellung
Benzinhahn
Benzingutschein
Benzinfraktion
Benziner
Benzinkutsche
Benzinkutscher
Benzinmotor
Benzinpreis
Benzinpumpe