Benzinkanister, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBen-zin-ka-nis-ter
WortzerlegungBenzinKanister
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kanister zur Aufbewahrung oder zum Transport von Benzin

Typische Verbindungen
computergeneriert

Baseballschläger Brandsatz Eisenstange Feuerzeug Gasflasche Gaskartusche Gullydeckel Handgranate Kette Kofferraum Messer Propangasflasche Stein Streichholz anzünden entdecken erfinden explodieren füllen gefüllt hantieren leer rostig rot voll

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Benzinkanister‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am leichtesten hätten wir noch auf den Benzinkanister verzichten können.
Die Zeit, 13.11.1970, Nr. 46
Er wolle einer jungen Dame in seinem Wagen das Fahren beibringen, schäme sich jedoch wegen seines alten Benzinkanisters.
Süddeutsche Zeitung, 21.04.1999
Von dort ging ich mit Trägern und Benzinkanistern zu meinem Auto.
Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 85
Basta kam den Mittelgang herunter, mit einem Benzinkanister in der Hand.
Funke, Cornelia: Tintenherz, Hamburg: Cecilie Dressler Verlag 2003, S. 167
Er war aus einem leeren Benzinkanister und Teilen alter Autos zurechtgeflickt, als Schmiedekohle diente Selbstgebrannte Holzkohle.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 85
Zitationshilfe
„Benzinkanister“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Benzinkanister>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Benzinherstellung
Benzinhahn
Benzingutschein
Benzinfraktion
Benziner
Benzinkutsche
Benzinkutscher
Benzinmotor
Benzinpreis
Benzinpumpe