Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Beobachterstatus, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Be-ob-ach-ter-sta-tus
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Völkerrecht Status, der es einem Staat gestattet, bei einer internationalen Konferenz o. Ä., an der er nicht als Mitglied teilnimmt, diplomatisch vertreten zu sein

Typische Verbindungen zu ›Beobachterstatus‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beobachterstatus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beobachterstatus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So könnten die Outsider beispielweise bei den Beratungen einen Beobachterstatus erhalten. [Süddeutsche Zeitung, 02.12.1997]
Außerdem strebe sein Land einen Beobachterstatus in der Westeuropäischen Union (WEU) an. [Süddeutsche Zeitung, 13.12.1994]
Deshalb sollte es beim Beobachterstatus der AKP in der EVP bleiben. [Die Welt, 22.03.2005]
Damals stimmte sie zu, daß der Gemeinschaft in den Vereinten Nationen der Beobachterstatus eingeräumt wurde. [Die Zeit, 04.03.1977, Nr. 10]
Außerdem hat der Vatikan bei den Vereinten Nationen in New York Beobachterstatus. [Die Zeit, 25.09.2011 (online)]
Zitationshilfe
„Beobachterstatus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beobachterstatus>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beobachterperspektive
Beobachtermission
Beobachterkommission
Beobachterin
Beobachtergruppe
Beobachtung
Beobachtungsaufgabe
Beobachtungsballon
Beobachtungsbogen
Beobachtungsdatum