Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beobachtungsfehler, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beobachtungsfehlers · Nominativ Plural: Beobachtungsfehler
Worttrennung Be-ob-ach-tungs-feh-ler
Wortzerlegung Beobachtung Fehler
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Fehlleistung beim Beobachten

Verwendungsbeispiele für ›Beobachtungsfehler‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An einem Teil der unfallbedingten Blessuren sind auch Beobachtungsfehler schuld. [Die Zeit, 06.02.1989, Nr. 06]
Die Differenzen erklären sich vielleicht teilweise durch Beobachtungsfehler, die bei den Schwierigkeiten der Methode leicht unterlaufen, dann aber auch aus der Verschiedenartigkeit des benutzten Materials. [Vageler, Paul: Bodenkunde, Berlin: de Gruyter 1921 [1909], S. 51]
Durch statistische Informationen über die bekannten Modell‑ und Beobachtungsfehler gelingt es, optimalen Nutzen aus einer gegebenen Beobachtung zu ziehen. [C't, 1992, Nr. 12]
Wie man sieht, sind die Differenzen recht gering, und diejenigen zwischen den Bestimmungen von Schulze und Boßhard und den meinigen liegen sogar innerhalb der Beobachtungsfehler. [Fischer, Emil: Spaltung einiger racemischer Aminosäuren in die optisch-aktiven Komponenten II. In: ders., Untersuchungen über Aminosäuren, Polypeptide und Proteine (1899-1906), Berlin: Springer 1906 [1900], S. 106]
Zitationshilfe
„Beobachtungsfehler“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beobachtungsfehler>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beobachtungsergebnis
Beobachtungsdatum
Beobachtungsbogen
Beobachtungsballon
Beobachtungsaufgabe
Beobachtungsflugzeug
Beobachtungsgabe
Beobachtungsgenauigkeit
Beobachtungsgrenze
Beobachtungsmaterial