Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beobachtungsposten, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beobachtungspostens · Nominativ Plural: Beobachtungsposten
Aussprache 
Worttrennung Be-ob-ach-tungs-pos-ten
Wortzerlegung Beobachtung Posten
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
seinen Beobachtungsposten beziehen
auf seinem Beobachtungsposten aushalten
einen neuen Beobachtungsposten einnehmen

Thesaurus

Synonymgruppe
Beobachtungsposten [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]

Typische Verbindungen zu ›Beobachtungsposten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beobachtungsposten‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beobachtungsposten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während er mit Gott unterhandelte, kehrte er allmählich an seinen Beobachtungsposten zurück. [Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 162]
Diesen Beobachtungsposten wollen die Schweizer über Jahrhunderte offen halten und überwachen. [Die Zeit, 08.06.2012, Nr. 24]
Bill lächelte nur geheimnisvoll und gab Order, weiter auf Beobachtungsposten zu bleiben. [Die Zeit, 29.06.1950, Nr. 26]
Sie haben dort Beobachtungsposten aufgestellt und dann das ganze Gebiet vermint. [Süddeutsche Zeitung, 27.09.2001]
Sie hatten dort Beobachtungsposten aufgestellt und das ganze Gebiet vermint. [Süddeutsche Zeitung, 27.09.2001]
Zitationshilfe
„Beobachtungsposten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beobachtungsposten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beobachtungsplattform
Beobachtungsphase
Beobachtungsmaterial
Beobachtungsgrenze
Beobachtungsgenauigkeit
Beobachtungssatz
Beobachtungsschärfe
Beobachtungssonde
Beobachtungsstand
Beobachtungsstation