Beobachtungsschärfe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungBe-ob-ach-tungs-schär-fe
WortzerlegungBeobachtungSchärfe

Verwendungsbeispiele für ›Beobachtungsschärfe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was dabei entsteht, ist ein souveräner Ton und eine Beobachtungsschärfe, sanftmütig und tendenziell bösartig.
Der Tagesspiegel, 30.07.2001
Das Verbrechen bei Price ist keine raffinierte Tat, die durch Beobachtungsschärfe und Kombinationsgabe gelöst werden könnte.
Die Zeit, 21.06.2010, Nr. 25
In der Darstellung dieser Nervosität ist Kronauer von raffinierter Beobachtungsschärfe.
Die Zeit, 19.10.2009, Nr. 42
In Kruses schöner, wütender, vielfältig gebrochener Inszenierung zeigt sich Fleißers Beobachtungsschärfe immer noch überraschend.
Süddeutsche Zeitung, 07.04.1999
Sie leistet sich Regenbogenfarben, ihr gedrungenes, eindringliches Profil verrät hochtrainierte Wachheit, ihre Beobachtungsschärfe, aus den Augenwinkeln, schlägt wahrscheinlich jedes Radar.
Süddeutsche Zeitung, 31.12.1997
Zitationshilfe
„Beobachtungsschärfe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beobachtungssch%C3%A4rfe>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beobachtungssatz
Beobachtungsposten
Beobachtungsplattform
Beobachtungsphase
Beobachtungsmaterial
Beobachtungssonde
Beobachtungsstand
Beobachtungsstation
Beobachtungsstelle
Beobachtungsturm