Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beobachtungszeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beobachtungszeit · Nominativ Plural: Beobachtungszeiten
Worttrennung Be-ob-ach-tungs-zeit

Thesaurus

Synonymgruppe
Beobachtungszeit · Beobachtungszeitraum

Typische Verbindungen zu ›Beobachtungszeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beobachtungszeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beobachtungszeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dazu müßten sie die Untersuchung nach einer Beobachtungszeit von zwölf Stunden wiederholen. [Die Zeit, 02.10.1997, Nr. 41]
Noch ist die Beobachtungszeit also zu kurz, um den langfristigen Nutzen der Therapien einschätzen zu können. [Die Zeit, 01.02.2010, Nr. 05]
Pro Tag hatten sie also nicht einmal fünf Stunden Beobachtungszeit erwartet. [Süddeutsche Zeitung, 05.09.1996]
Den Tests geht eine festgelegte Beobachtungszeit von mindestens 24 Stunden, in einigen Fällen gar von drei Tagen voraus. [Die Welt, 20.03.2006]
Nach einem halben Jahr Beobachtungszeit ist darüber allerdings noch nicht das letzte Wort gesprochen. [Der Tagesspiegel, 04.09.2002]
Zitationshilfe
„Beobachtungszeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beobachtungszeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beobachtungswert
Beobachtungsturm
Beobachtungsstelle
Beobachtungsstation
Beobachtungsstand
Beobachtungszeitraum
Beorderung
Bepackung
Bepflanzung
Bepflasterung