Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Berührungsreiz

Grammatik Substantiv
Worttrennung Be-rüh-rungs-reiz
Wortzerlegung Berührung Reiz
eWDG

Bedeutung

Reiz, der durch den Tastsinn eine Reaktion des Organismus bewirkt

Verwendungsbeispiele für ›Berührungsreiz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem seien die Hirnregionen, die zur Verarbeitung von Berührungsreizen des Fells genutzt wurden, vergrößert. [Die Zeit, 20.05.2011 (online)]
Sie leiten Berührungsreize, wie sie beispielsweise beim Streicheln entstehen, mit einer Geschwindigkeit von fünfzig Metern pro Sekunde in das Rückenmark. [Die Zeit, 27.04.1990, Nr. 18]
An diesem Molekül treffen die physiologischen Wirkungen von Berührungsreiz und Elektroschock, von konditioniertem und unkonditioniertem Reiz, aufeinander. [Die Zeit, 03.02.1986, Nr. 05]
Sobald eine beständige bedingte Reaktion ausgebildet war, wurden die Berührungsreize an anderen Körperstellen appliziert. [Foppa, Klaus: Lernen, Gedächtnis, Verhalten, Köln u. a.: Kiepenheuer & Witsch 1965, S. 217]
In aufsteigenden Fasern werden dem Gehirn sensorische Botschaften zugeleitet, etwa Berührungsreize. [Die Welt, 10.09.2005]
Zitationshilfe
„Berührungsreiz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ber%C3%BChrungsreiz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berührungspunkt
Berührungslinie
Berührungsgift
Berührungsgerade
Berührungsempfindlichkeit
Berührungsschutz
Berührungsspannung
Besammlung
Besamung
Besamungshauptstelle