Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beratungsarbeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beratungsarbeit · Nominativ Plural: Beratungsarbeiten
Worttrennung Be-ra-tungs-ar-beit

Typische Verbindungen zu ›Beratungsarbeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beratungsarbeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beratungsarbeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst danach konnte er seine Beratungsarbeit für die Region aufnehmen. [Die Zeit, 29.05.1992, Nr. 23]
Die Praxis der Beratungsarbeit bestätigt eindrücklich, wie gespalten die Frauen oft sind. [Die Zeit, 30.08.1991, Nr. 36]
Außerordentlich sind die Erfolge der Beratungsarbeit, sowohl der betriebswirtschaftlichen als der technischen Beratung. [Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 616]
Da Verwaltungsmodernisierung ein fortlaufender Prozess ist, ist auch die Beratungsarbeit nie zu Ende. [Die Zeit, 05.02.2004, Nr. 07]
Wenn wir eine davon einsparen müssen, ist eine flächendeckende Beratungsarbeit für ganz Niederbayern nicht mehr möglich. [Süddeutsche Zeitung, 29.06.2000]
Zitationshilfe
„Beratungsarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beratungsarbeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beratungsansatz
Beratungsangebot
Beratung
Beratschlagung
Beratervertrag
Beratungsausschuss
Beratungsbedarf
Beratungsbüro
Beratungsdienst
Beratungseinrichtung