Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Beratungsbedarf, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Beratungsbedarf(e)s · Nominativ Plural: Beratungsbedarfe · wird selten im Plural verwendet
Aussprache [bəˈʀaːtʊŋsbəˌdaʁf]
Worttrennung Be-ra-tungs-be-darf
Wortzerlegung Beratung Bedarf
Wahrig und ZDL

Bedeutungen

1.
Bedürfnis, Wunsch, sich in einer Angelegenheit beraten zu lassen
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: erheblicher, steigender Beratungsbedarf
als Akkusativobjekt: Beratungsbedarf sehen
als Aktivsubjekt: es besteht, gibt Beratungsbedarf
Beispiele:
Viele Patienten in Deutschland haben in rechtlichen Fragen Beratungsbedarf. [Die Zeit, 10.09.2015 (online)]
Die Beschäftigen der Beratungsstellen [für Pflegebedarf] registrieren seit geraumer Zeit, dass nicht nur sehr alte Menschen zur Beratung kommen, sondern auch Menschen ab 50 Jahren, die wegen vielfältiger Gebrechen und Behinderungen Beratungsbedarf haben. [Badische Zeitung, 12.05.2021]
Allein in Sachsen habe es 40 Prozent mehr Beratungsbedarf wegen Crystal‑Abhängigkeit gegeben. [Fast jeder zweite junge Mann trinkt riskant viel Alkohol – Die Zeit, 29.05.2013, aufgerufen am 08.06.2021]
Nach jüngsten Untersuchungen haben 99 Prozent der Unternehmen [externen] Beratungsbedarf und sind durchaus bereit, dafür Geld auszugeben. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 10.03.2003]
Einen Anstieg der Zahlen und Beratungsbedarfe im Kontext von Familienkonflikten bestätigt auch Sonja G[…]. [Rhein-Zeitung, 29.12.2020] ungewöhnl. Pl.
2.
häufig Politik Bedürfnis, Verlangen, bestimmte, noch ungeklärte oder strittige Themen miteinander zu besprechen
Synonym zu Gesprächsbedarf
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: weiterer, zusätzlicher Beratungsbedarf
als Akkusativobjekt: Beratungsbedarf anmelden
als Aktiv-/Passivsubjekt: es gibt, besteht [noch] Beratungsbedarf
Beispiele:
Die norddeutschen Metallarbeitgeber betonten, wegen der besonderen Situation in Ostdeutschland gebe es noch zusätzlichen Beratungsbedarf. [Berliner Zeitung, 23.02.1999]
Und weil die Fraktion der Grünen im Verlauf der Debatte noch internen Beratungsbedarf anmeldete, verschob der Bauausschuss schließlich die Entscheidung über den Aufstellungsbeschluss. [Hamburger Abendblatt, 23.04.2021]
Der parlamentarischer Geschäftsführer der Union[…] bestätigte, es gebe in der SPD noch »Beratungsbedarf« und in der Union »verschiedene Vorbehalte«. Vor allem bei den Sozialdemokraten hatte es Widerstand gegen die vorliegenden Pläne [zur Gewinnung von Gas mit Hilfe der Fracking-Technologie] gegeben. [Der Spiegel, 30.06.2015 (online)]
Das [iranische] Parlament hatte […] Beratungen über ein entsprechendes Gesetz [für Öllieferungen nach Europa] verschoben, weil es noch Beratungsbedarf mit der Regierung sah. [Süddeutsche Zeitung, 31.01.2012]
In den Koalitionsfraktionen gebe es noch größeren Beratungsbedarf. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 16.01.2003]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Beratungsbedarf‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beratungsbedarf‹.

Zitationshilfe
„Beratungsbedarf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beratungsbedarf>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beratungsausschuss
Beratungsarbeit
Beratungsansatz
Beratungsangebot
Beratung
Beratungsbüro
Beratungsdienst
Beratungseinrichtung
Beratungsfirma
Beratungsfunktion