Beratungseinrichtung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Beratungseinrichtung · Nominativ Plural: Beratungseinrichtungen
WorttrennungBe-ra-tungs-ein-rich-tung

Typische Verbindungen zu ›Beratungseinrichtung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Beratungseinrichtung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Beratungseinrichtung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neuerdings stehen einige Beratungseinrichtungen wieder vor dem Aus, nachdem staatliche Hilfen gekürzt wurden.
Süddeutsche Zeitung, 14.07.1997
Komplizierte Fälle vermitteln sie auf Wunsch an die professionellen Beratungseinrichtungen weiter.
Die Zeit, 26.01.2009, Nr. 04
Die Gesellschaft verkauft selbst keine Anlagen, sondern versteht sich als Beratungseinrichtung.
Der Tagesspiegel, 29.06.1997
Ihr Erfolg hängt stark von der Kooperation mit Eltern und den medizinischen, pädagogischen und psychologischen Beratungseinrichtungen ab.
Die Welt, 11.12.2000
Auch wie die familienpolitischen Fördermaßnahmen, beispielsweise mehr Beratungseinrichtungen, finanziert werden sollen, lassen Sie offen.
Süddeutsche Zeitung, 11.12.1999
Zitationshilfe
„Beratungseinrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Beratungseinrichtung>, abgerufen am 05.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Beratungsdienst
Beratungsbüro
Beratungsbedarf
Beratungsausschuß
Beratungsarbeit
Beratungsfirma
Beratungsfunktion
Beratungsgegenstand
Beratungsgeschäft
Beratungsgesellschaft