Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Berceuse, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Berceuse · Nominativ Plural: Berceusen
Aussprache 
Worttrennung Ber-ceu-se
Herkunft Französisch
eWDG

Bedeutung

Musik Wiegenlied

Verwendungsbeispiele für ›Berceuse‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf Gershwin folgt Aaron Copland, auf Debussy Domenico Cimarosa, und die 1898 entstandene Berceuse der amerikanischen Komponistin Amy Beach leitet zu Louis Spohr über. [Die Zeit, 31.12.2012 (online)]
Nötigt sich auch nicht genug Ruhe für die hypnotische Ostinato‑Musik der Berceuse, op. 57 ab. [Süddeutsche Zeitung, 14.02.2000]
Andere bekannte Beispiele stammen von Busoni (Berceuse élégiaque), Debussy (Berceuse héroique). [Fath, Rolf: Wörterbuch - B. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 27374]
Mit Ravel gab er 1928 ein Konzert in England und komp. für ihn seine Berceuse sur le nom de Ravel (Ms.). [Gaillard, Pierre: Francescatti. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1979], S. 13975]
Die Arie der Lakmé zu Beginn des 3. Akts der gleichnamigen Oper (Sous le ciel tout étoile) ist eine Berceuse. [Fath, Rolf: Wörterbuch - B. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 27374]
Zitationshilfe
„Berceuse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berceuse>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berbersprache
Berberlöwe
Berberitze
Berber
Berauschung
Berechenbarkeit
Berechnung
Berechnungsgrundlage
Berechnungsmethode
Berechnungsschema