Berechnungsmethode, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Berechnungsmethode
WorttrennungBe-rech-nungs-me-tho-de

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitsorganisation Umstellung abweichen angewandt anwenden basieren berücksichtigen bisherig einheitlich harmonisiert umstellen unterschiedlich verstoßen verwendet Änderung ändern üblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berechnungsmethode‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach einer alternativen Berechnungsmethode sah die Lage der Bank ungleich schlimmer aus.
Die Zeit, 18.05.2012, Nr. 21
Und je nach Berechnungsmethode fällt das Ergebnis leicht anders aus.
Süddeutsche Zeitung, 19.10.1999
Sie hätten andere Berechnungsmethoden zugrunde gelegt und seien deshalb auf andere Risiken gekommen.
Der Tagesspiegel, 11.11.2002
Nach der alten Berechnungsmethode für Unterhalt hätte sie keinen Anspruch gehabt.
Bild, 14.06.2001
Bei jeder Industrieerzeugung gibt es nämlich ein genau vorher festgelegtes Verfahren und eine zuverlässige Berechnungsmethode für jede Erzeugungsserie.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 187
Zitationshilfe
„Berechnungsmethode“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berechnungsmethode>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berechnungsgrundlage
Berechnung
berechnend
berechnen
Berechenbarkeit
Berechnungsschema
Berechnungstabelle
Berechnungsverfahren
berechtigen
berechtigt