Berechnungstabelle

GrammatikSubstantiv
WorttrennungBe-rech-nungs-ta-bel-le
eWDG, 1967

Bedeutung

Tabelle, die zur schnellen Ermittlung eines Rechenergebnisses dient
Beispiel:
seine Steuern wurden mit Hilfe einer genauen Berechnungstabelle errechnet

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie lange und wie viel dafür aufzubringen wäre, um 5000 Euro anzusparen, zeigt die Berechnungstabelle.
Süddeutsche Zeitung, 26.11.2003
Die Berücksichtigung der Kirchensteuer in den Berechnungstabellen sei nicht verfassungswidrig.
Süddeutsche Zeitung, 12.10.1996
Eine Gruppe nach der anderen schnappt sich am Service-Counter diese Berechnungstabellen für den günstigsten Tarif.
Die Zeit, 15.03.1996, Nr. 12
Wieviel, das schätzt Voß anhand einer Berechnungstabelle, die das Amtsgericht nach Personenzahl und benutzten elektrischen Geräten zusammengestellt hat.
Der Tagesspiegel, 27.09.1999
Ich etwa wäre, wenn ich den schwer durchschaubaren Berechnungstabellen von Herrn Weidner glauben sollte, ein "Feuer" -Typ.
Die Welt, 16.08.2003
Zitationshilfe
„Berechnungstabelle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berechnungstabelle>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berechnungsschema
Berechnungsmethode
Berechnungsgrundlage
Berechnung
berechnend
Berechnungsverfahren
berechtigen
berechtigt
Berechtigte
berechtigterweise