Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Berechnungsverfahren, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Berechnungsverfahrens · Nominativ Plural: Berechnungsverfahren
Worttrennung Be-rech-nungs-ver-fah-ren

Thesaurus

Synonymgruppe
(genau definierte) Handlungsvorschrift · Algorithmus · Berechnungsverfahren · Rechenvorschrift

Typische Verbindungen zu ›Berechnungsverfahren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berechnungsverfahren‹.

Verwendungsbeispiele für ›Berechnungsverfahren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Länder verlangen bisher vergeblich mehr Geld und ein anderes Berechnungsverfahren. [Die Zeit, 25.11.2010 (online)]
Nun müßten aber auch die Daten für das Berechnungsverfahren offengelegt werden. [Die Welt, 14.10.2005]
Nach einem komplizierten Berechnungsverfahren soll das Geld aus dem gemeinsamen Topf zurück an die Ärzte fließen. [Süddeutsche Zeitung, 22.07.2003]
Darüber hinaus würden ihnen die vorgesehenen Berechnungsverfahren "erweiterte Gestaltungsfreiräume zur energetischen Planung von Gebäuden" erschließen. [Die Welt, 05.10.1999]
Veränderungen der bisherigen Berechnungsverfahren sind zur vollständigen Beherrschung und Kontrolle der auftretenden Kräfte notwendig. [o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 25825]
Zitationshilfe
„Berechnungsverfahren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berechnungsverfahren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berechnungstabelle
Berechnungsschema
Berechnungsmethode
Berechnungsgrundlage
Berechnung
Berechtigte
Berechtigung
Berechtigungsgutschein
Berechtigungsnachweis
Berechtigungsschein