Bereicherungsabsicht

WorttrennungBe-rei-che-rungs-ab-sicht
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Absicht, sich zu bereichern

Typische Verbindungen
computergeneriert

persönlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bereicherungsabsicht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und ebenso wenig hatte ich auch nur in irgendeiner Form private Bereicherungsabsichten, wie es in manchen Medienberichten suggeriert wurde.
Die Zeit, 28.10.2013, Nr. 44
Eine Bereicherungsabsicht der Täter ist bei der Untreue nicht erforderlich.
Die Zeit, 20.01.2000, Nr. 4
Zu einem Einbruch gehöre Bereicherungsabsicht, und die fehle hier offensichtlich.
Süddeutsche Zeitung, 01.12.1998
Bereicherungsabsicht ist bei Untreue nicht erforderlich, der bestimmungswidrige Gebrauch des Geldes gilt als Untreue genug.
Süddeutsche Zeitung, 06.12.1999
Wo Seilschaften mit Bereicherungsabsichten über Jahre in großen Apparaten ihr Unwesen treiben können, geht es schnell ums große Ganze.
Die Welt, 19.07.2005
Zitationshilfe
„Bereicherungsabsicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bereicherungsabsicht>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bereicherung
bereichern
Bereich
Beregnungsanlage
Beregnung
Bereicherungsanspruch
Bereicherungsrecht
Bereicherungsversuch
Bereichsangabe
Bereichsleiter