Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bereicherungsanspruch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bereicherungsanspruch(e)s · Nominativ Plural: Bereicherungsansprüche
Worttrennung Be-rei-che-rungs-an-spruch
Wortzerlegung Bereicherung Anspruch

Verwendungsbeispiele für ›Bereicherungsanspruch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es können aber vorsätzlicher Betrug oder Bereicherungsansprüche geltend gemacht werden. [Bild, 29.03.2004]
Wer nicht rechtzeitig protestiert, verliert seine Rückgriffsrechte, hat allerdings gegen den Aussteller einen Bereicherungsanspruch. [Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 152]
Bei einer vorzeitigen Beendigung des Vertrages hat er dagegen einen Bereicherungsanspruch gegen den Vermieter. [Süddeutsche Zeitung, 30.11.1996]
Wegen des zuviel gezahlten Betrages steht dem Mieter gegenüber dem Vermieter ein Bereicherungsanspruch zu. [Süddeutsche Zeitung, 07.12.1994]
Ein Bereicherungsanspruch des Mieters besteht nur bei einer vorzeitigen Beendigung des Mietverhältnisses [Süddeutsche Zeitung, 30.11.1996]
Zitationshilfe
„Bereicherungsanspruch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bereicherungsanspruch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bereicherungsabsicht
Bereicherung
Bereich
Beregnungsanlage
Beregnung
Bereicherungsrecht
Bereicherungsversuch
Bereichsangabe
Bereichsethik
Bereichsleiter