Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bergassessor, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Berg-as-ses-sor
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

beamteter Bergakademiker nach der 2. Staatsprüfung

Verwendungsbeispiele für ›Bergassessor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für viele der älteren Bergassessoren hat sich das Weltbild bis heute nicht geändert. [Die Zeit, 07.12.1973, Nr. 50]
Der Bergassessor war im Ersten Weltkrieg verwundet worden, seitdem gehbehindert und auf einen Stock angewiesen. [Süddeutsche Zeitung, 09.01.2003]
Die Geschichte des Knirpses beginnt mit dem Bergassessor Hans Haupt. [Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 19]
Die Bergassessoren und ihre Freunde aber weigern sich immer noch, die Tatsachen zur Kenntnis zu nehmen. [Die Zeit, 17.03.1967, Nr. 11]
Er wollte einen Mann, der mit den Stahlmanagern, den Bergassessoren, mit der ganzen Ruhr nicht verbandelt war. [Die Zeit, 04.02.2004, Nr. 06]
Zitationshilfe
„Bergassessor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bergassessor>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bergarbeiterstreik
Bergarbeiterfamilie
Bergarbeiter
Bergarbeit
Bergamt
Bergaster
Bergaussicht
Bergbach
Bergbahn
Bergbarte