Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bergbach

Grammatik Substantiv
Worttrennung Berg-bach

Typische Verbindungen zu ›Bergbach‹ (berechnet)

Wasser rauschend reißend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bergbach‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bergbach‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich ging immer schneller die Höhe hinauf, an einem Bergbach entlang. [Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 313]
Direkt unter uns, in einer glücklicherweise vernebelten Tiefe, rauscht ein Bergbach zu Tal. [Die Zeit, 28.10.2013, Nr. 43]
Doch schnell erwies es sich als unvermeidlich, in Bergbäche zu steigen. [Die Zeit, 29.11.2007, Nr. 06]
Wenn ich Gold im Bergbach finde, darf ich es behalten? [Bild, 28.03.2001]
An romantischen Bergbächen wuchert Farn, Efeu hangelt sich die Bäume hinauf. [Bild, 12.01.2001]
Zitationshilfe
„Bergbach“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bergbach>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bergaussicht
Bergaster
Bergassessor
Bergarbeiterstreik
Bergarbeiterfamilie
Bergbahn
Bergbarte
Bergbau
Bergbauakademie
Bergbaubeflissene