Bergbauer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBerg-bau-er
WortzerlegungBergBauer1
eWDG, 1967

Bedeutung

Bauer im Gebirge

Typische Verbindungen zu ›Bergbauer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bergbauer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bergbauer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber um die Bergbauern geht es fortan eher am Rande.
Die Zeit, 08.11.2010, Nr. 45
Gut leben lässt es sich als Bergbauer freilich kaum noch.
Der Tagesspiegel, 15.09.2002
Bei Bergbauern, die ständig im Freien arbeiten, entwickelt sich häufiger als beim Durchschnittsbürger Hautkrebs.
Wölfl, Norbert: Die wiedergefundene Zärtlichkeit, Genf u. a.: Ariston 1995 [1983], S. 81
Ihre Träger sind Bergbauern mit intensiver Viehwirtschaft, deren Produkte noch von Plinius dem Älteren hervorgehoben werden.
Pittioni, Richard: Der urgeschichtliche Horizont der historischen Zeit. In: Mann, Golo u. a. (Hgg.) Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 653
Da der Bergbauer am Steilhang bei seiner Arbeit gelegentlich sogar Steigeisen anlegen muß, liegt es nahe, dies im Spott auch auf die Tiere zu übertragen.
Röhrich, Lutz: steil. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 24791
Zitationshilfe
„Bergbauer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bergbauer>, abgerufen am 30.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bergbaubeflissene
Bergbauakademie
Bergbau
Bergbarte
Bergbahn
Bergbaukonzern
Bergbaukunde
bergbaulich
Bergbaurevier
Bergbautechnik