Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bergfahrt, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Bergfahrt · Nominativ Plural: Bergfahrten
Aussprache 
Worttrennung Berg-fahrt
Wortzerlegung Berg Fahrt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Schifffahrt Fahrt stromaufwärts
2.
Hochgebirgstour

Typische Verbindungen zu ›Bergfahrt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Bergfahrt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Bergfahrt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein dunkles Brummen des Motors begleitet die Bergfahrt des Wagens. [Die Zeit, 05.05.1989, Nr. 19]
Er hat uns etwas gezeigt ", sagt Speedy bei unserer Bergfahrt. [Süddeutsche Zeitung, 03.09.2001]
Sie war seltsam stumm, ganz anders als während der Bergfahrt. [Die Welt, 30.04.1999]
Kurzfristig scheint allerdings eine Bergfahrt der Aktienkurse ziemlich ausgeschlossen zu sein. [Die Zeit, 11.02.1963, Nr. 06]
Nach der Korrektur im August kann der Börsenzug wieder seine Bergfahrt gemächlich fortsetzen. [Süddeutsche Zeitung, 13.09.1997]
Zitationshilfe
„Bergfahrt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bergfahrt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bergetappe
Bergeszinne
Bergesrücken
Bergeslast
Bergeshöhle
Bergfall
Bergfalte
Bergfest
Bergfeste
Bergfestung