Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Bergfeuer

Grammatik Substantiv · wird nur im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Berg-feu-er
Wortzerlegung Berg Feuer
eWDG

Bedeutung

Feuerzeichen auf den Bergen
Beispiel:
von den Berggipfeln leuchteten Bergfeuer weithin ins Land

Verwendungsbeispiele für ›Bergfeuer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kleine Bergfeuer auf den Almen verbinden sich zu einer festlichen Lichterkette. [Süddeutsche Zeitung, 17.06.1999]
Die Jugend schickte sie aus, „Mahnmale“ auf die Berge zu pflanzen, Bergfeuer zu setzen. [Die Zeit, 04.02.1957, Nr. 05]
Am 24. August erglühen Bergfeuer auf allen Graten und Gipfeln rund ums obere Ammertal zu seinem Gedenken. [Süddeutsche Zeitung, 22.08.1997]
Zwei Bergfeuer am Tegelberg, eine König‑Ludwig‑Veteranenfahrt des ADAC und zahlreiche andere Veranstaltungen in verschiedenen Städten runden das Programm ab. [Süddeutsche Zeitung, 21.12.1994]
Zitationshilfe
„Bergfeuer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bergfeuer>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bergfestung
Bergfeste
Bergfest
Bergfalte
Bergfall
Bergfex
Bergfilm
Bergfink
Bergforelle
Bergfried