Bergfried, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungBerg-fried (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

Hauptturm einer Burg
Beispiel:
die Burg hat einen großen runden Bergfried
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bergfried m. ‘Hauptturm einer Burg’, ahd. ber(g)frit (Hs. 12. Jh.), mhd. bervrit, -vride, bercvrit ‘Angriffs- oder Verteidigungsturm, Befestigung’, ursprünglich beweglich (s. unten), später fest gebaut, volksetymologisch angelehnt an ↗bergen ‘in Sicherheit bringen’ oder ↗Berg (mhd. berc) und ↗Friede (mhd. vride, vrit) ‘Schutz’ und umgedeutet zu Bergfried (entsprechend auch mnd. berchvrēde). Die Herkunft ist unklar. Es wird Anschluß an mlat. perfridus (12. Jh.), belfredus, berfredus u. ä. erwogen, aus byzant.-griech. *pýrgos phorētós (*πύργος φορητός) ‘tragbarer Turm’, der von Elefanten an die Befestigung herangetragen wird. Dann würden Wort und Sache der oströmischen (byzantinischen) Belagerungstechnik entstammen.

Thesaurus

Architektur
Synonymgruppe
Berchfrit · Bergfried · Burgturm · ↗Wehrturm
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon lange ist nun der wuchtige Bergfried, in dem ein Museum eingerichtet wurde, wieder zugänglich.
Süddeutsche Zeitung, 02.09.1997
Über den Augen steigt der tausendjährige Bergfried in den Azur.
Die Zeit, 26.03.1953, Nr. 13
Die Einsteigetür zum Bergfried liegt 11 m über dem Boden.
Gerlach, Harry: Schmalkalden und Umgebung, Berlin-Leipzig: VEB Tourist-Verlag 1978, S. 53
Auf dem Bergfried der Wartburg bei Eisenach erstrahlt erstmals wieder seit dem Dritten Reich das Kreuz.
o. A.: 1946. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 14949
Nur noch die Kemenate an der Südseite wurde 1890 fertiggestellt, nicht jedoch die Kapelle und der Bergfried.
o. A. [-ill]: Schloß Neuschwanstein. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]
Zitationshilfe
„Bergfried“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bergfried>, abgerufen am 21.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Bergfrälse
Bergforelle
Bergfink
Bergfilm
Bergfex
Bergführer
Berggebiet
Berggeiß
Berggeist
Berggeselle