Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Berggold, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Berggold(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Berg-gold
Wortzerlegung Berg Gold

Verwendungsbeispiele für ›Berggold‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Produktion soll von der thüringischen Tochter Schokoladenwerk Berggold GmbH, Pößneck, übernommen werden, wurde jetzt zuverlässig in Bamberg bekannt. [Süddeutsche Zeitung, 21.11.1994]
Roswitha Berggold (41), zuletzt Chefredaktion des Asienmagazins "Dao", leitet bei der Shopping‑Zeitschrift für Internet jetzt das Ressort Fitness; [Die Welt, 17.04.2000]
Am auffälligsten ist darin die Rezitativbegleitung durch zwei Celli und Kontrabaß (Michael Hussla, Cristoforo Pestalozzi und Ulrich Berggold). [Der Tagesspiegel, 05.04.1999]
Unter den Genußmittelbetrieben unserer Republik nimmt der VEB Vereinigte Thüringer Schokoladenwerke "Rotstern", Betrieb "Berggold" in Pößneck, eine führende Rolle ein. [Pfannenschmidt, Helmut: Pössneck-Neustadt(orla) Ranis Triptis, Berlin-Leipzig: VEB Tourist Verlag 1977, S. 21]
Zitationshilfe
„Berggold“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berggold>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berggipfel
Berggewässer
Berggeselle
Berggeiß
Berggeist
Berggrat
Berggruppe
Berggürtel
Berghalde
Berghang