Berghütte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungBerg-hüt-te (computergeneriert)
WortzerlegungBergHütte1
eWDG, 1967

Bedeutung

Schutzhütte in den Bergen, Baude
Beispiel:
die vom Schneesturm überraschten Wanderer suchten in der Berghütte Zuflucht

Thesaurus

Synonymgruppe
Berghütte · ↗Hütte · ↗Schutzhaus · ↗Schutzhütte  ●  ↗Hospiz  schweiz., südtirolerisch
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Vernagthütte · Würzburger Haus
Assoziationen
Synonymgruppe
Almhütte · ↗Alphütte · Berghütte  ●  ↗Sennhütte  österr., bair.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alpe Alpenverein Hotel Pension Restaurant Wanderer abgelegen aufbrechen bewirtschaftet einsam fliehen gelegen gemütlich urig verbringen verschneit Übernachtung übernachten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Berghütte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hatte es mit seiner Frau in einer Berghütte verbracht, damals waren die Kinder noch nicht geboren.
Die Zeit, 25.01.2006, Nr. 04
Mit dem Geld können wir uns jetzt gemütliche Abende in den schönen Berghütten gönnen.
Bild, 16.06.2001
Natürlich geschehen bald wieder fürchterliche Dinge in der schicken Berghütte.
Süddeutsche Zeitung, 06.04.2000
Von der Insel glimmte das Licht einer Berghütte her wie der Schimmer einer Lampe aus einsamem Strandhaus.
Keller, Paul: Ferien vom Ich, München: Bergstadtverl. Korn 1963 [1915], S. 184
Silvester hatte er in den letzten Jahren mit Marie, Werner und dessen Freundin Simone auf einer Berghütte verbracht.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 39
Zitationshilfe
„Berghütte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berghütte>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berghotellerie
Berghotel
Berghöhle
Berghoheit
Berghöhe
bergig
Bergingenieur
Bergkamm
Bergkegel
Bergkessel