Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Berghotel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Berghotels · Nominativ Plural: Berghotels
Aussprache 
Worttrennung Berg-ho-tel
Wortzerlegung Berg Hotel

Verwendungsbeispiele für ›Berghotel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die ehemaligen Besitzer kauften es inzwischen zurück und machten es zum kleinen Berghotel. [Süddeutsche Zeitung, 09.01.1996]
An den anderen Tagen haben die Gäste der insgesamt elf Berghotels und Pensionen aber Ruhe. [Die Zeit, 11.02.1957, Nr. 06]
Seit 166 Jahren steht es hier oben, das älteste Berghotel Europas. [Die Zeit, 10.02.1999, Nr. 06]
An ihrem gegenüberliegenden Ende winkt das Berghotel mit bunten Glühbirnen. [Die Zeit, 13.11.1992, Nr. 47]
Ähnlich geht es auch in den übrigen Berghotels zu, die an das Charterprogramm angeschlossen sind. [Die Zeit, 12.11.1976, Nr. 47]
Zitationshilfe
„Berghotel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Berghotel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berghoheit
Berghauptmann
Berghaupt
Berghang
Berghalde
Berghotellerie
Berghöhe
Berghöhle
Berghütte
Bergingenieur