Bergingenieur, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Bergingenieurs · Nominativ Plural: Bergingenieure
Aussprache 
Worttrennung Berg-in-ge-ni-eur
Wortzerlegung Berg Ingenieur
eWDG

Bedeutung

Bergmannssprache Berufsbezeichnung

Verwendungsbeispiele für ›Bergingenieur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dem umtriebigen Bergingenieur Humboldt gelang es 1795 nicht, den von Wassereinbrüchen erschwerten Abbau rentabel und sicher zu gestalten. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.2002]
Auch Ulrich Steinert, von Haus aus Bergingenieur, stand vor dieser Frage und einer schier unendlichen Fülle an Möglichkeiten. [Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11]
Bergingenieur Steinwachs staffierte sich im September bei einer Reise als Berberfrau aus. [Die Zeit, 12.07.1991, Nr. 29]
Für Bergingenieur Deisenroth Beweis genug, daß hier der Müll wirklich außerhalb des biologischen Kreislaufs gelagert wird. [Die Zeit, 29.04.1983, Nr. 18]
S. war von Beruf Bergmann, studierte an einer Bergingenieurschule mit Abschluß als Bergingenieur und war ab 1952 hauptamtlicher SED‑Funktionär. [Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 25085]
Zitationshilfe
„Bergingenieur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Bergingenieur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Berghütte
Berghöhle
Berghöhe
Berghotellerie
Berghotel
Bergkamm
Bergkegel
Bergkessel
Bergkette
Bergkiefer